15 frisch gebackene österreichische Brotsommelières & Brotsommeliers
16. November 2022

Stolz dürfen wir 15 frisch gebackene österreichische Brotsemmelières/ Brotsommeliers präsentieren. Mit Pravour meisterten die Teilnehmer*innen der Ausbildung zum geprüften Brotsommelier oder zur geprüften Brotsommelière der Lebensmittelakademie des österreichischen Gewerbes (LMAk) und der WKO in Kooperation mit der Bundesakademie Weinheim, ihre Prüfungen!

von li nach re: Michael Mayer, Horst Reichartseder, Paul Plattner, Andreas Riederich, Günther Laner, Niels Gerdes, Natalie Frühwirth, Jakob Pumberger, Christian Ruetz, Harald Stefan Erbler, Edith Müller, Holger Bartmann, Johann Lafer, Gerhard Winkler, Katja Maier (LMAk), Hans-Jürgen Öberl, Veronika Leidinger (LMAk), Bernd Kütscher (Backakademie Weinheim). Nicht am Bild: Brotsommelier Alexander Adler.

Diese spezielle Ausbildung darf nur von Bäckermeister*innen absolviert werden und ist daher eine einzigartige Ausbildung oberhalb des Meisterniveaus. Die Ausbildung hat in Österreich sowohl mit deutschen als auch österreichischen Vortragenden abwechselnd in Wien, Linz und teilweise auch online stattgefunden.

Die Ausbildung startete bereits im Jänner 2022. Rückblickend sind wir als Lebensmittelakademie sehr froh, diesen Schritt gewagt zu haben und gemeinsam mit der Bundesakademie Weinheim dieses Ausbildung nach Österreich geholt zu haben. Von den Teilnehmer*innen waren verteilt auf 10 Monate insgesamt acht spannende Module zu absolvieren. Diese reichten von Produktkunde, Brotkultur, Verzehrsempfehlungen, sensorischen Fähigkeiten bis hin zu Präsentationstechniken und Brotbeschreibungen. Die einzelnen Module fanden abwechselnd in Wien, Linz und teilweise auch online statt. In den letzten Tagen wurden die Abschlussprüfungen in Weinheim abgehalten. Neben den umfangreichen Abschlussprüfungen musste von den Teilnehmer*innen auch eine fachspezifische Projektarbeit verfasst werden.

Die umfassenden Themen der Projektarbeiten reichten von Blütenpollen als Superfood im Brot (Paul Plattner) bis hin zu spielerischen und sensorischen Methoden für den Brotgenuss bei Kindern (Alexander Adler). Im Fokus standen auch Arbeiten in denen regionale und tradionelle Brote entwickelt wurden. Beispielsweise schrieb Natalie Frühwirth über die perfekte Symbiose aus Wald- und Mühlviertel in einem Brot. Andreas Riederich setzte bei seiner Produktentwicklung auf regionale Rohstoffe und internationale Gewürze (Love & live local – enjoy global).

Natalie Frühwirth ist eine begeisterte Absolventin von uns und sagt über die Ausbildung:“Die Ausbildung zur Brotsommelière hat mir noch mehr Fokus verschafft und gleichzeitig meine Passion zu unserem einzigartigen Bäckerhandwerk und seiner Geschichte noch verstärkt. Genau dass will ich nun meinen Kundinnen und Kunden weitergeben!“

Das Thema Brot gewinnt bei Verbraucher*innen und in den Medien zunehmend an Bedeutung. Hierzu braucht es Brotexpert*innen, die alles zu Brot wissen und zudem bestens in der Lage sind, ihr Wissen weiter­zugeben. Genau dazu wurde diese Fortbildung geschaffen und mit öffentlich-rechtlicher Prüfung wertig gestaltet. Mit dabei waren renommierte Referent*innen aus Österreich und Deutschland, die ihr Wissen erstklassig an die Teilnehmer*innen weitergeben haben.

Auch Christian Ruetz war ein Teilnehmer dieser Ausbildung und hält nun stolz sein Diplom in Händen: “Mit der Ausbildung zum Brotsommelier ist es möglich das spannende Aromaprofil eines Brotes umfassend zu beschreiben und dadurch einen betrieblichen Mehrwert für das tägliche Geschäft zu erzielen.“ Besonders stolz sind wir auf den nun jüngsten Brosommelier Österreichs, Paul Plattner – er sagt über die Ausbildung: „Sie vermittelt ein fundiertes Fachwissen über Brot-Geschichte, Sensorik und Food-Pairing, um so die Menschen mit der Leidenschaft unseres einzigartigen Bäckerhandwerks zu begeistern.  – Das ist purer BROT-GENUSS!“

Einen kleinen Einblick in die Ausbildung bekommst Du am besten in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=bY9fzN6Zrb0

Aufgrund der hohen Nachfrage wird Ende nächsten Jahres 2023 eine weitere Ausbildungsserie starten. Interessent*innen können sich gerne bei der Lebensmittelakademie unter: LM-Akademie@wko.at oder unter 0590900/ 3634 über die Ausbildung informieren und bereits vorab anmelden! Alle Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Homepage unter: www.LMAkademie.at

Facebook
LinkedIn

Weitere Neuigkeiten

Herzliche Gratulation den neuen Absol...
15 frisch gebackene österreichische B...
Wünsche - bestimmt mit was die Zukunf...
LMAk-Artikel in Fleisch & Co Ausg...
Rückblick: INGESA 2022
Brotsommelierausbildung - Zwischenstand!